Youtube
Folgen Sie uns auf  

Explantation

94 Beiträge - 11096 Aufrufe
 
helgoland  sagt am 13.04.2011
Hallo zurück an alle mutigen Frauen!
Danke für Eure Beiträge. Natürlich gibt es jetzt nach 4 Monaten kugellos und flachbrüstig mit fetten Narben nach der Straffung auch schlechte Momente. Aber man gewöhnt sich daran. Alles sieht plötzlich "echt" aus. Ich spüre gar kein "komisches" Gefühl mehr, es ist weich, kein kribbeln und kein "Scheuergefühl" unter dem Implantat. Das tut gut. Neulich habe ich ein Foto von mir gesehen aus dem letzten Sommer. Ich im T-Shirt mit 2 großen, abstehenden Bällen, die runtergerutscht aussahen. Da wußte ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Früher, vor 21 Jahren dachte ich, mein Selbstwertgefühl (ich bin nun 49) mit "fetten" Möpsen aufrichten zu können. Nein, nichts ist besser damals besser oder einfacher geworden. Im Gegenteil, die Männer betrachteten einen nur als "Mrs. Brust". Das eigentlich gute Körpergefühl, das Gefühl, das bin ich, kam erst jetzt zurück. Ich habe mich für die Implantate immer geschämt. Nun "bin ich frei". Ich bewundere aber auch Frauen, die sich Implantate einsetzen lassen. Ich würde es nie mehr machen. Bin nur erstaunt darüber, dass es immer soooooooo viel ist. Bei mir war es 270ccl, das war für mich schon zuviel, die Ärtin hatte sich vertan, es sah scheiße aus (169 cm, 52 kg, sportlich). Ich möchte auch alle Frauen, denen es ähnlich geht oder ergangen ist, ermutigen, diesen Schritt zu wagen, es ist nicht so schlimm wie man es sich ausmalt. Sollte jemand noch Fragen haben, auch zur KF, bin ich gerne bereit, zu helfen.
Danke nochmals für Eure tollen beiträge. Sie haben mir sehr geholfen und ich bin sehr gerührt.
Bis dann, in alter Frische, liebe Grüße von Helgoland.
 
Massi  sagt am 15.04.2011
Hallo Helgoland,
ich bin zwar nicht von einer Explantation betroffen,habe meine BV erst vor 4 Wochen machen lassen,aber mir lag es am Herzen,Dir einmal meine Bewunderung auszusprechen.Bei vielen Deiner Beiträge hatte ich wirklich Tränen in den Augen,wie jemand mit so viel Schmerz und Leid,so toll mit der ganzen Sache umgehen kann.Du bist eine wahnsinnig starke Frau mit einer tollen Persönlichkeit.
Ich ziehe wirklich den Hut vor Dir.
Weiterhin wünsche ich Dir von ganzem Herzen alles Liebe und hoffentlich bald wieder ein richtig gutes Körpergefühl.
Massi
 
ikarus  sagt am 23.04.2011
Hallo
Bin Heute zum ersten mal auf dieser Seite. Ich habe auch ein Problem. Ich hatte immer (wie ich finde) schöne kleine feste Brüste. Nach der ersten Schwangerschaft sah das ganze etwas anders aus. Sie wurden nach dem Stillen immer weicher und hängender. Nach Jahre langer bedenk Zeit und unwohl fühlen habe ich es dann gewagt. Es sind 180g Silikon Implantate. Ich habe mich einige Wochen nach der OP richtig gut Gefühlt. Mittlerweile habe ich das Gefühl die Implantate immer zu spüren, besonders auf der rechten Seite. Die Implantate habe ich jetzt ca. 2 Jahre. Vor 10 Monaten habe ich mein 2 Kind bekommen und es ebenfalls gestillt. Kann es sein das mir die Brust weh tut weil ich erst vor einem Monat abgestillt habe und somit immer noch etwas Milch vorhanden ist ? Dann habe ich noch das Problem das das Implantat auch auf der rechten Seite mir schon 2 mal nach außen gerutscht ist. Wie kann das passieren ? Meine Implantate liegen unter dem Brustmuskel. Ich fühle mich nicht mehr wohl und irgend wie unecht. Ich denke auch darüber nach sie mir wieder entfernen zu lassen, aber was ist danach?
Als ich noch keine Kinder hatte, hatte ich Körbchen Größe B, nach dem ersten Kind hängendes A und nach der Op wieder ein B. Mehr wollte ich nie haben. Wie könnte es danach aussehen ? nur raus nehmen lassen oder doch noch straffen lassen? Ich habe mir meine OP zusammengespart wie viel kostet es ungefähr alles wieder Rückgängig machen zu lassen?
Freue mich auf antworten von euch.
Liebe Grüße von ikarus
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 24.04.2011
Hallo ikarus,

Das herausnehmen kann ambulant gemacht werden in vollnarkose oder auch in lokaler betaeubung. Die op zeit ist wohl kaum laenger als eine stunde. In meiner praxis wuerden sie im guenstigsten ambulanten fall ca 1500 euros bezahlen.
Es wird empfohlen nach der explantation ein paar monate zu warten und dann in einem zweiten schritt eine straffung durchfuehren zu lassen. Ein geuebter operateur kann das aber auch zeitgleich mit der implantatsenfernung durchfuehren. Wenn sie trotzdem wieder eine vergroesserung wuenschen so haben sie noch die alternative mit Eigenfett (fuer die die welches haben) oder macrolane(muss jaehrlich nachgefuellt werden). Lassen sie sich doch einmal in aller ruhe ueber die verschiedenen optionen beraten.

Alles liebe und ein schoenes osterfest fuer sie und ihre familie,

Dr petra berger
Fachaerztin fuer plastische und aesthetische chirurgie
Frankfurt/Zuerich
[Link anzeigen]
 
satmohan  sagt am 28.09.2011
hallo helgoland,

mit interesse kam ich erst heute auf das thema explantation. habe seit
28 jahren implantate die brüste sind seitdem sehr hart und kalt außerdem sitzten die die implantate viel zu hoch besonders die linke brust. pushup geht gar nicht die sehen schon ohne bh gepusht aus. damals wurden die kissen durch die achselhöhle reingesetzt. war es bei dir auch so???

hatte schon vor einigen jahre vor diese op durchzuführen allerdings wurde mir von chirurgen abgeraten, da ich sicher mit dem ergebnis nicht zufrieden wäre.

wie hoch waren denn die op kosten???? freue mich über eine antwort

gruß

satmohan
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 29.09.2011
Hallo satmohan.

Da der thread relativ alt ist, beantworte ich ihn auch. Zunaechst kann man mit den heutigen Implantaten mit einem Wechsel meist ein sehr schoenes und auch weiches Ergebnis erzielen, so dass sie die implis nicht unbedingt ersatzlos entfernen lassen muessen. Wenn aber doch, liegen die kosten meist bei ca. 2000,-€ +/- und die Ergebnisses sind in aller Regel besser und weniger hängend, als die meisten es erwarten wuerden.

Mit freundlichen gruessen

Dr. Wolter Berlin/Zuerich

Ww[Link anzeigen]
 
0anne0  sagt am 12.11.2011
hallo helgoland,

mit interesse kam ich erst heute auf das thema explantation. habe seit
28 jahren implantate die brüste sind seitdem sehr hart und kalt außerdem sitzten die die implantate viel zu hoch besonders die linke brust. pushup geht gar nicht die sehen schon ohne bh gepusht aus. damals wurden die kissen durch die achselhöhle reingesetzt. war es bei dir auch so???

hatte schon vor einigen jahre vor diese op durchzuführen allerdings wurde mir von chirurgen abgeraten, da ich sicher mit dem ergebnis nicht zufrieden wäre.

wie hoch waren denn die op kosten???? freue mich über eine antwort

gruß

hallo satmohan,

ich möchte auch meine implantate, die 1998 durch einen achselhöhlenschnitt eingesetzt wurden, entfernen lassen.

den eingriff damals habe ich selbst bezahlt. die explantation wird von meiner krankenkasse übernommen, wenn man sich an einen arzt/krankenhaus mit kassenzulassung wendet!

gruß anne
 
0anne0  sagt am 12.11.2011
hallo satmohan,

ich möchte auch meine implantate, die 1998 durch einen achselhöhlenschnitt eingesetzt wurden, entfernen lassen.

den eingriff damals habe ich selbst bezahlt. die explantation wird von meiner krankenkasse übernommen, wenn man sich an einen arzt/krankenhaus mit kassenzulassung wendet!

gruß anne
 
Aurora  sagt am 12.12.2011
guten tag herr perreira
ich hatte vor 8 jahren in der türkei Brustimplantate machen lassen. vom arzt dr. nuri battal.
die implis sind mit salzwasser befüllt, seit einiger zeit mache ich mir auch gedanken darüber, diese entfernen zu lassen. seit etwa 2 wochen bemerke ich veränderung an meiner linken brust. sie ist etwas kleiner geworden. ich habe nachträglich nochmals recherchiert und in einem interview von meinem arzt gesehen, dass er sagte der inhalt könne mit der zeit "verdunsten" sowas könne vorkommen.
ich habe wirklich grosse angst dass mir was passiert dadurch :(
ich möchte sie jetzt umsomehr komplett entfernen. ist es sinnvoll wieder zum gleichen arzt zu gehen? mir würde das zu viel zeit kosten. würde das auch bei ihnen gehen?
freundliche grüsse
 
Zimtsahne  sagt am 12.12.2011
Eine sehr gute Wahl, die geplante OP in Deutschland machen zu lassen.
 
Schwabenkind  sagt am 07.05.2012
Hallo,
also ich habe mir meine über 30 Jahre alten Implantate samt Kapselfibrose Baker 4 vor vor 5 Tagen ersatzlos (ohne Straffung)entfernen lassen. OP war zwar schwierig aber der Arzt arbeitete super. Er hat die Kapsel ohne viel Eigenfett etc. zu entfernen rauspräpariert. Kostenpunkt: 2.800,00 Euro. Ich war 2 Nächte in der Klinik (1 Nacht würde aber auch genügen).
Und was soll ich sagen: "Es sieht nicht mal schlecht aus, habe es mir schlimmer vorgestellt"
Gruß Schwabenkind
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 07.05.2012
guten tag,

es ist schön zu hören dass sie mit ihrer op so zufrieden sind,

beste grüsse,

dr petra berger
frankfurt/zürich
[Link anzeigen]
 
schneerose82  sagt am 29.05.2016
Hallo! Bin jetzt 8 wochen post op! Ich weiss mein Beitrag stößt sicher auf Unverständnis! Ich habe in drei Tagen meine explantation! meine bv op 225 ubm ist super verlaufen und das Ergebnis wäre ein Traum gewesen wenn da nicht dieser serratia marcescens keim in der rechten brust gewesen wäre! an die letzten Wochen darf ich garnicht mehr zurück denken - der krankenhausaufenthalt nach zwei Tagen post op, die unzähligen Kontrollen, acht Wochen mit drei verschiedenen Antibiotika, das zweimalige zunähen der offenen Stelle, diese Ungewissheit was passiert mit und in mir??? Ich habe mich gefühlt wie in einem schlechten Film, bin nicht mehr der lebensfrohe mensch der ich vor der op war geschweige denn eine gute Mutter! Deshalb und für meine Gesundheit die so rasche explantation beider brüste da ich hoffe das nach so kurzer tragezeit mein Gewebe sich so zurück bildet, wenigstens so wie vor der op! Natürlich könnte ich nur die kranke brust explantieren und in vier Monaten wider was neues einsetzen aber das kommt für mich nicht mehr in Frage noch weitere ops!! Auf diesem Wege möchte ich mich bei Frau Dr Berger sehr herzlich bedanken! Ich habe sie per email privat angeschrieben und nach ihrer Meinung gefragt! Ich bekam so rasch eine Rückmeldung obwohl ich keine Patientin von ihr bin! Danke für die aufbauende, sachliche neutrale Meinung!! Glaube sie sind eine ganz liebe Person und ich denke das sie sich sehr gut in ihre Patientinnen einfühlen kann und sich sehr bemüht!!
 
Playmobil30  sagt am 31.05.2016
Liebe schneerose82!
Ich wünsche dir für deine explantation wirklich alles gute!
Du hast ja deine Entscheidung schon getroffen u ich bin mir sicher dass dieser Weg für dich passt!
Ich selbst habe nach ein paar Monaten explantiert u du wirst sehen, du wirst mit dem endergebniss sehr glücklich sein! Bei mir war es auf jeden Fall so!
Zerbrich dir nicht zu sehr den Kopf darüber, die Entfernung ist nicht schlimm und am Ende wird alles gut!
 
schneerose82  sagt am 01.06.2016
Hallo playmobil30!
Vielen lieben Dank für deine netten Worte! Habe meine explantation in lokal Anästhesie hinter mich gebracht! Es ist unglaublich was Frau sich eigentlich antut und was man so aushält! Leider oder gottseidank habe ich jetzt begriffen das ich mich so akzeptieren darf wie ich bin!! Wie get es dir? Deine explantation liegt ja schon einige Zeit zurück? Ich finde es total super das du dir immer noch die Zeit nimmst und in den Forums den Mädels schreibst und ihnen Mut machst!
Danke! Ich habe mich mit diesem Thema auch sehr einsam gefühlt -kein mensch kann das nachvollziehen was man in dieser Zeit durchmacht, wenn man es nicht selbst erlebt hat! Alles Liebe, wäre schön wieder mal was von dir zu hören!
 
Lieblink  sagt am 18.06.2017
Hallo Schwarze enkind,

Seit deiner Explantation ist ja nun schon etwas Zeit vergangen - wie zufrieden bist du inzwischen mit deinem Ergebnis? Danke + liebe Grüße!
 
Schwabenkind  sagt am 19.06.2017
Hallo Lieblink,
ich bereue es nach wie vor nicht. Habe keine Probleme. Meine Brüste sehen dem Alter entsprechend aus, und das ist auch gut so. Fühl mich einfach freier und auch sicherer. Man muss halt auch bedenken, die Implantate sind nie fürs ganze Leben und man muss das nötige Kleingeld haben für Neue.
Liebe Grüße
 
pfusspferd8  sagt am 05.10.2017
Hallo, ich wollte mich mal hier melden. Habe auch eine Explantation gewagt am 20.09.2017. Überlege schon seit drei Jahre und brauchte noch einen guten Operateur. Meine OP Brustvergrösserund ÜBM 325 denke ich, war im Jahre 2002 und mein damiliger Arzt praxisziert nicht mehr. Im Mai habe ich mich dann getraut bei einen Artz der set 3Jahren eine Praxis bei uns in der Nähe hat und super Bewertungen im Internet. Ende August hatte ich ein Beratungsgespräch. und dann auch sofort meinen OP Termin, an manchen Tagen war ich mir unsicher wegen der Entfernung, sie waren ja eigentlich noch in Ordnung aber halt schon 15Jahre alt. Ich wollte auch nicht mit einen Roulator in den OP fahren, schön waren sie auch nicht mehr und gestört haben sich mich auch eben wie ein Fremdkörper.
Mein Busen, Entfernung der Implantate mit Entfernung der Kabsel ohne Straffung sahen schon einen Tagnach der OP super aus. Der sehr gute HHeilungsprozess schreitet voran und mit dem Erbeniss bin ich hoch zufrieden. Dem Alter entsprechend hängen sie ein wenig, kann ich aber gut damit leben. LG
 
Juliane  sagt am 05.10.2017
Hallo, ich wollte mich mal hier melden. Habe auch eine Explantation gewagt am 20.09.2017. Überlege schon seit drei Jahre und brauchte noch einen guten Operateur. Meine OP Brustvergrösserund ÜBM 325 denke ich, war im Jahre 2002 und mein damiliger Arzt praxisziert nicht mehr. Im Mai habe ich mich dann getraut bei einen Artz der set 3Jahren eine Praxis bei uns in der Nähe hat und super Bewertungen im Internet. Ende August hatte ich ein Beratungsgespräch. und dann auch sofort meinen OP Termin, an manchen Tagen war ich mir unsicher wegen der Entfernung, sie waren ja eigentlich noch in Ordnung aber halt schon 15Jahre alt. Ich wollte auch nicht mit einen Roulator in den OP fahren, schön waren sie auch nicht mehr und gestört haben sich mich auch eben wie ein Fremdkörper.
Mein Busen, Entfernung der Implantate mit Entfernung der Kabsel ohne Straffung sahen schon einen Tagnach der OP super aus. Der sehr gute HHeilungsprozess schreitet voran und mit dem Erbeniss bin ich hoch zufrieden. Dem Alter entsprechend hängen sie ein wenig, kann ich aber gut damit leben. LG

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?